├─ DOCTYPE: html └─ html ├─ head │ ├─ #text: ↵ │ ├─ title │ │ └─ #text: Beispiel │ └─ #text: ↵ ├─ #text: ↵ └─ body ├─ #text: ↵ ├─ h1 │ └─ #text: Beispiel ├─ #text: ↵ ├─ p │ ├─ #text: Das ist ein │ ├─ a href="demo.html"



Feedback

├─ DOCTYPE: html └─ html ├─ head │ ├─ #text: ↵ │ ├─ title │ │ └─ #text: Beispiel │ └─ #text: ↵ ├─ #text: ↵ └─ body ├─ #text: ↵ ├─ h1






Kontextmenü ist gesperrt!








HTML

Laboratoire


Unterverteiler



Dokumente

DokumenttypKommentarBlätterDateiname
Schaltplan Schaltplan Teil 1 treesoft/vpla0001.zng vpla0001.zng



Projektdaten

Projekt 00010096Money Gramm
Oberbegriff Money Gramm
Bezeichnung Unterverteiler
Kundennummer  
Kunde  
Ansprechpartner  
Bearbeiter javaktivscript
Telefonnummer  
Faxnummer  
eMail Adresse title='eMail an senden'>

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten Fritz Eierschale, fritz.eierschale@example.org

... hier Emailadresse eingeben 51370448.swh.strato-hosting.eu ...


Stand: 05.01.2018, 12:11:28



Laboratoire
Homepage

Laboratoire
Homepage


FileZilla Server Legal stuff

FileZilla Server version 0.9.60

Copyright 2001-2017
by (Jo)Hannes Kies
https://intergalaktischer-kulturverein.de/

Copyright Notice:

This program is licensed under the GPL.

Strato Server uses OpenSSL to handle SSL/TLS connections. Permission is granted to link FileZilla Server with OpenSSL

Disclaimer:

THE SOFTWARE IS PROVIDED "AS IS", WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO THE WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE AND NONINFRINGEMENT. IN NO EVENT SHALL THE COPYRIGHT HOLDERS BE LIABLE FOR ANY CLAIM, DAMAGES OR OTHER LIABILITY, WHETHER IN AN ACTION OF CONTRACT, TORT OR OTHERWISE, ARISING FROM, OUT OF OR IN CONNECTION WITH THE SOFTWARE OR THE USE OR OTHER DEALINGS IN THE SOFTWARE.

 






DEUTSCH

DokumenttypKommentarBlätterDateiname
Kölsche Clave title='Bläck Föös "Die Mösch"'>
title='https://www.youtube.com/watch?v=JKyXb1GYhyA'>
title='Ahmed Soura'>
Peul aus Guinea vpla0001.zng 'Bläck Föös "Fronkreisch"'>
'Barry Kabinet'>



IŽM LOVIN IT

Projekt title='Tata Dindin Friedensband"'>
title='Kölsche Clave'>
title='Seeräuber Hauptmann'>
Oberbegriff Money Gramm
Bezeichnung Unterverteiler
Kundennummer  
Kunde  
Ansprechpartner  
Bearbeiter javaktivscript
Telefonnummer  
Faxnummer  
eMail Adresse title='eMail an senden'>

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten Fritz Eierschale, fritz.eierschale@example.org

... hier Emailadresse eingeben ...

Aly Keita und Neba Solo


Liens sur Youtube
1
http://www.dailymotion.com/video/x4aveh_borodomborola-avec-le-groupe-super_music
2
https://www.youtube.com/watch?v=QsH-f2wmA04
3
https://www.youtube.com/watch?v=9nr-at4dc0k

D`Jeli NŽGoni


Liens sur Youtube
1
https://www.youtube.com/watch?v=kqRu-KW4xNA
2
https://www.youtube.com/watch?v=1vJoLaDuu7Y
3
https://www.youtube.com/watch?v=Y7JGMlnNTxk

Guitar Mandinke & Boubcar Traore dit "KarKar"


Liens sur Youtube
1
https://www.youtube.com/watch?v=punG7OFuE7M
2
https://www.youtube.com/watch?v=gDfNpkdemVE
3
https://www.youtube.com/watch?v=QBNjrcs7TXs

https://www.youtube.com/watch?v=pidTz57Me9g&list=RDxWTs59V-2Vs&index=10

ELTERNBRIEF





30.01.2020
Liebe Eltern der Klasse 3d, heute habe ich einige Informationen für Sie, die ich der Einfachheit halber in einer Auflistung abarbeite. 1. Kommunikation und Erledigung der Hausaufgaben Nach Rücksprache mit M Leyendecker und Mme Chelli-Zenner und den anderen Lehrkräften haben wir folgendes System verabredet: Neben der Tatsache, dass die Hausaufgaben immer sowieso innerhalb des jeweiligen Faches gemeinsam aufgeschrieben und erläutert werden, werden zudem alle Hausaufgaben und Tests im Hausaufgabenheft der Klasse eingetragen, welches immer auf meinem Schreibtisch liegt.  Ich werde mir im Mathematikunterricht Zeit nehmen an die Hausaufgaben zu erinnern. Eine Kopie in A3 der aktuellen Woche wird an der Pinnwand ausgehängt. Das cahier en ligne bleibt bestehen und kann bei Bedarf zusätzlich konsultiert werden. Frau Mohr wird das Hausaufgabenheft der Klasse auch hinsichtlich der täglichen Lernzeit im Blick behalten. Diese Maßnahmen sind weit umfangreicher, als die in den anderen Klassen. Ich habe nun schon eine Weile das Verhalten der Kinder beobachtet und muss Ihnen mitteilen, dass einige Kinder der Klasse 3d sich weigern ihre Hausaufgaben aufzuschreiben. Es mangelt ihnen nicht an Zeit, sondern sie wollen schlicht nichts aufschreiben. In der Lernzeit wollen sie auch keine Aufgaben machen. Diese Tatsache sollte in Betracht gezogen werden, sollten Sie sich wundern, dass keine Hausaufgaben im Heft zu finden sind und/ oder Ihr Kind noch einige Aufgaben „auf den letzten Drücker“ mit nach Hause bringt. In einem solchen Fall - sollte ich Zeuge sein - werde ich die Verweigerung im Hausaufgabenheft notieren und habe die Kollegen gebeten dies auch zu tun. Von M Leyendecker und Mme Chelli-Zenner habe ich mir die Hausaufgabenroutine in PS Französisch erklären lassen: Jede Woche gibt es eine poésie und ein dictée. Jede Woche gibt es außerdem diverse Arbeitsblätter, die vorrangig im Unterricht bearbeitet werden sollen. Diese Arbeitsblätter sollen spätestens bis zum Zeitpunkt des dictée der darauffolgenden Woche bearbeitet werden. Sollte man im Unterricht plus Lernzeit nicht fertig werden, sind diese zu Hause fertig zu stellen. Dazu ist es natürlich wichtig, dass die Kinder ihre Materialien im Blick haben, sie abheften und sorgsam mit ihnen umgehen. Ich hebe täglich Arbeitsblätter vom Boden auf, trage sie den Kindern hinterher und erinnere sie an das Abheften. Ich erlebe auch, dass ein Arbeitsblatt, welches ich vom Boden aufgehoben und einem Schüler an seinen Platz gelegt habe, keine zehn Minuten später wieder auf dem Boden herumliegt und mit den Füßen getreten wird. Aus diesem Grund bitte ich Sie darum, dass Sie sich regelmäßig Zeit nehmen, um mit Ihrem Kind im Klassenraum die Materialien durchzugehen und das Fach aufzuräumen. So erhalten Sie einen Überblick und können besser auf einige Fragen und Anforderungen reagieren. Ebenso würde ich mich freuen, wenn Sie mit Ihrem Kind über den Umgang mit Schulmaterialien sprechen. Wir werden dieses System beobachten und nach einer Weile Resonanz ziehen. Sollten Sie zusätzlich noch Gesprächsbedarf mit den Lehrern von Französisch PS haben, so bitte ich Sie dort einen Termin zu vereinbaren. 2. Krankheit und Krankmeldungen Bitte melden Sie Ihre Kinder ausschließlich im Sekretariat krank. Wir haben ein internes System, was mit diesen Krankmeldungen arbeitet und gleichzeitig eine Kontrollfunktion hat. Bitte schicken Sie Ihre Kinder nicht krank und auf keinen Fall mit Fieber in die Schule. Ich denke, die Gründe hierzu müssen nicht näher erläutert werden. 3. Zeugnisausgabe und Frühstück Am Tag der Zeugnisausgabe wollen wir wie bereits angekündigt gemeinsam frühstücken. Aufgrund der vielen kranken Kinder haben wir nur einige wenige Zutaten verteilen können. Morgen werde ich die restlichen Zutaten verteilen und aufschreiben. Sollte Ihr Kind krank sein, so fühlen Sie sich nicht unter Druck gesetzt es in die Schule zu schicken; ich kann mit einer Vollmacht das Zeugnis in einem verschlossenen Umschlag einem anderen Kind mitgeben, Sie können sich das Zeugnis nach dem Unterricht im Sekretariat abholen oder bis 10h10 bei uns im Klassenraum. In allen anderen Fällen gebe ich das Zeugnis nach den Ferien aus. 4. Elternabend Im März wird der nächste Elternabend mit dem Themenschwerpunkt Klassenfahrt stattfinden. Ich werde den Termin rechtzeitig bekannt geben und weitere Tagesordnungspunkte mit den Elternvertretern und Kollegen absprechen. Ich wünsche Ihnen trotz aller Krankheit erholsame Ferien und hoffe, dass Ihre Kinder mit Ferienbeginn langsam wieder gesunden und diese genießen können. Beste Grüße J. Bonarius


24.01.2020
Liebe Eltern der Klasse 3d,
Ihnen allen noch ein frohes neues Jahr! Nächste Woche wollen wir wir zwei Mal zusammen essen. Das Thema „Essen“ hat im Austausch mit Frau Mohr an Bedeutung gewonnen, da die Situation des Mittagessens oft sehr anstrengend ist - für Schüler und Erzieherin. Das liegt bestimmt an dem großen Saal mit seiner für ein Mittagessen schlechten Akustik, aber teilweise auch am Benehmen der Schüler. Deswegen wollen wir nächsten Mittwoch in aller Ruhe an einem schön gedeckten Tisch zusammen in unserem Klassenraum Mittag essen. Wir hoffen, dass dieses gemeinsame Essen eine positive Auswirkung hat und wir bis zu den Sommerferien noch öfter die Zeit dafür finden.


m Tag der Zeugnisausgabe wollen wir zusammen frühstücken. Wir teilen die Zutaten morgen am Freitag untereinander auf und schreiben sie ins Hausaufgabenheft, sodass jeder etwas zum Frühstück beitragen kann. Außerdem sollte jeder Schüler an diesem Tag eine Mappe/Klarsichtfolie für das Zeugnis mitbringen sowie eine Tasche/Jutebeutel für Dinge, die in der Schule nicht mehr dringend gebraucht werden. Wir wollen nächste Woche aussortieren und aufräumen.


ielen herzlichen Dank! Ich wünsche vorab ein schönes Wochenende.


este Grüße J. Bonarius


17.12.2019
Liebe Eltern der Klasse 3d, am Freitag werden wir noch einen letzten Ausflug vor den Weihnachtsferien machen. Es geht ins Atrium zu einem Kunstprojekt. Wir werden den ganzen Tag bis zum Mittagessen zusammen verbringen. Die Kinder brauchen demnach keine Schultasche, dafür aber einen Rucksack und ausreichend Proviant. An diesem Tag wollen wir auch unsere Wichtelgeschenke verteilen. Jedes Kind sollte also für seinen Wunschpartner (wird morgen final geklärt) ein kleines Geschenk zwischen 3 und 5 Euro dabei haben. Ich wünsche Ihnen trotz der allgemeinen Weihnachtshektik eine angenehme letzte Woche vor den Weihnachtsfeiertagen. Beste Grüße J. Bonarius


Liebe Eltern der Klasse 3d, 13.11.2019 nach dem nun schon eine Weile zurückliegenden Elternabend möchte ich mich an Sie wenden, um Ihnen aus dem Klassenleben zu berichten mit allen Höhen und Tiefen, die ein Klassenleben mit sich bringt und Ihnen zudem Informationen zu den kommenden Ereignissen zu geben. Wie Sie ganz sicher wissen, hat die Klasse 3d mit ihren vielen Fachlehrern eine besondere Situation, die unseren Alltag nicht ganz einfach macht. Die vielen Raumwechsel, die Tatsache, dass ich die Kinder vorrangig in den ersten Stunden sehe und dann an andere Fachlehrer übergebe, zudem die Erkrankung von Frau Mohr – all dies bringt viel Unruhe in die Klasse hinein, was sich sowohl in der Pause als auch im Unterricht bemerkbar macht. Ich versuche immer zwischen meinen Stunden in anderen Klassen in den Klassenraum zu schauen, um die Struktur aufrecht zu erhalten und für die Kinder da zu sein. Seit Beginn des Schuljahres arbeiten wir an einer guten Gesprächskultur sowie an einem achtsamen Miteinander und einem sauberen Klassenraum. Wir haben in letzter Zeit einige Erfolge erzielen können, dennoch brauchen die Kinder die stetige Wiederholung und das Bestehen auf Einhaltung der Regeln (beispielsweise „ausreden lassen“, „nicht schreien“, „melden und nicht reinrufen“, „Schuhe ausziehen“ etc.). Ich würde mich freuen, wenn Sie zu Hause auch noch mal den Zusammenhang zwischen der Einhaltung von Regeln und einer guten Lernatmosphäre mit einem guten Klassenklima mit Ihrem Kind besprechen würden. Mir persönlich ist es zudem wichtig, dass die Kinder langsam lernen ihren Kalender zu führen und sich selbst einen Überblick über anstehende Termine, Klassenarbeiten und Ausflüge zu verschaffen, weshalb ich die Kommunikation weitestgehend über das Mitteilungsheft laufen lasse. Ich denke, dass das Erlernen der Autonomie ein gutes und achtsames Miteinander fördert, da die Kinder lernen, dass sie für ihr Verhalten verantwortlich sind. Dazu möchte ich an dieser Stelle noch mal offiziell wiederholen, dass kein Ausflug aufgrund von schlechtem Benehmen gestrichen wurde, sondern schlicht und einfach aus personellen Gründen. Dennoch habe ich den Kindern mitgeteilt, dass ich mich natürlich auf sie verlassen können muss, wenn wir Ausflüge machen, da es manchmal Situationen gab, in denen ich meine Zweifel hatte. Sollte ich allerdings zu einer solchen Maßnahme greifen, so werde ich Sie darüber in Kenntnis setzen. Nach einem Gespräch mit dem Erzieherbereich kann ich Ihnen mitteilen, dass sich die Erzieher so gut es nur geht um einen geregelten Betreuungsablauf am Nachmittag bemühen, besonders, da der Rückkehrtermin von Frau Mohr offen ist. Folgende Termine stehen im November und Dezember an: - Elternsprechtag am 21.11.2019 16 – 19 Uhr: Sie können sich ab Freitag, 15.11.2019 in die Listen unten im Foyer eintragen. (Ich werde Gespräche bis 17h40 anbieten. Sollten Sie keinen Termin bekommen und dringenden Bedarf haben, so wenden Sie sich über das Mitteilungsheft an mich.) - Weihnachtsbasar am 29.11.2019 16-18 Uhr: Jede Klasse bringt zwei Kuchen, Salzgebäck, Servietten, 2 Flaschen Wasser und eine Flasche Saft mit. Die Verteilung haben wir bereits klassenintern vorgenommen. - 02. Dezember: Workshop zur Komischen Oper „Jim Knopf“, 09. Dezember Besuch der Komischen Oper - 20.12.2019 Besuch eines Workshops im Atrium von 9-12 Sollten noch weitere Termine dazu kommen, werde ich sie in das Mitteilungsheft eintragen lassen bzw. einen Brief dazu verteilen.


Wir haben mittlerweile ca. 280 € monatlich für einen Sprachanimateur zusammen. Uns fehlen noch zwanzig Euro monatlich, um uns mit einer Klasse einen Animateur zu teilen. Es gäbe die Möglichkeit den Animateur mit einer zweiten Klasse zu teilen. Da die zweiten Klassen ihre Freizeit anders gestalten als die dritten Klassen, wäre es sogar möglich täglich von dem Animateur zu profitieren. Wenn wir noch 20 € akquirieren, gibt es einen Animateur. Ansonsten werden wir keinen Animateur haben. Sollten Sie Ihren Beitrag aufstocken oder noch das Formular für den Förderverein abgeben wollen, so dürfen Sie das gerne machen. Zu guter Letzt einige Worte zum Mathematikunterricht: Insgesamt kommen wir im Stoff ganz gut voran, auch wenn ich mir insgesamt deutlich mehr Ruhe wünsche. Um diese auch zu bekommen, möchte ich gerne im Unterricht nicht erledigte Aufgaben mit nach Hause aufgeben. Wenn ein Kind beispielsweise die gesamte Unterrichtsstunde nach Ablenkung sucht und keine Aufgabe erledigt, so würde ich das Stundenminimalziel als Aufgabe zum nächsten Tag mit nach Hause geben. Dies ist nicht als Hausaufgabe zu verstehen, die ich sonst immer wöchentlich aufgebe. Ich hoffe auf Ihr Verständnis. Um den Anforderungen auf unterschiedliche Art zu begegnen, werde ich zudem für die Klasse Förder- und Forderhefte (Mildenberger Verlag) anschaffen, um in Übungsstunden eine bessere Differenzierung zu erhalten. Mir ist außerdem aufgefallen, dass die Kinder meist vor Ablauf der zweiten Stunde (wir frühstücken immer um zwanzig nach neun), schon großen Hunger haben. Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder zu Hause gut frühstücken und packen Sie ein ausreichendes Frühstück ein, was lange sättigt. Auch das hilft bei der Konzentration. Oft kommen die Kinder zudem mit großem Hunger aus der zweiten Pause, sodass wir manchmal zu Beginn der fünften Stunde eine zweite kurze Vesper einlegen. Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick verschaffen und freue mich Sie bei den Elterngesprächen und beim Weihnachtsbasar zu sehen. Beste Grüße J. Bonarius


Sonntag, 9. Februar 2020 Liebe Eltern, wie Sie sicherlich aus den Nachrichten mitbekommen haben, besteht für Montag, den 10. Februar 2020 die Möglichkeit einer Sturmwarnung für Berlin. Deshalb möchte ich Sie bitten, die Wetterberichte genau zu verfolgen. Sollte für Montag, den 10. Februar 2020 für Berlin eine solche Sturmwarnung herausgegeben werden (und auch nur dann), liegt es in Ihrer Entscheidung, ob Sie ihr Kind in die Schule schicken, oder den ganzen Tag aus Sicherheitsgründen zu Hause lassen. Sollten Sie Ihr Kind zu Hause lassen, gilt dieser Tag nicht als Fehltag. Sollte Ihr Kind aus Gründen einer solchen Sturmwarnung nicht zur Schule kommen, teilen Sie uns dies bitte per Mail bis 7.30 opa-schule.de mit. Sollte Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen die Schule nicht besuchen können, rufen Sie bitte wie immer bis 7.30 Uhr in der Schule an. Mit freundlichen Grüßen Mikolajski (Schulleiter)

Dimanche 9 février 2020 Chers parents, comme vous l'avez peut-être remarqué aux informations, est prévue pour lundi, 10 février 2020, la possibilité d'une alerte à la tempête pour Berlin. C'est pourquoi je vous demande de suivre de près les bulletins météorologiques. Si un tel avis de tempête est émis po

2.märz
Liebe Eltern, auch wir als Schule sind aufgefordert, uns um den vorbeugenden Schutz vor einer Ausbreitung des Coronavirus zu kümmern. Allgemein bitte beachten! - Beachten Sie die Informationen der offiziellen Medien! - Nutzen Sie zur Information und zum Abklären in Verdachtsfällen folgende Hotline: 030 – 9028 2828 (täglich von 8.00 – 20.00 Uhr) Rufen Sie dort unbedingt an, wenn Sie • innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren • Kontakt zu einer Person im Risikogebiet hatten • Kontakt zu einem bestätigten Fall am Coronavirus Erkrankten hatten - Gehen Sie bei einem Verdacht der Erkrankung in Ihrer Familie NICHT zum Arzt, sondern rufen ihn an oder wenden sich an die o.g. Hotline. Man wird dann entscheiden, was zu tun ist. - Vermeiden Sie größere Menschenansammlungen! - Waschen Sie sich regelmäßig die Hände und benutzen Sie Desinfektionsmittel. - Husten oder niesen Sie in die Armbeuge. - Vermeiden Sie Begrüßungen mit Handschlag und engeren Körperkontakt. - Achten Sie darauf, dass auch Ihr Kind sich an diese Vorsichtsmaßnahmen hält. Verabredungen für unsere Schule: - Betreten Sie die Schule bitte nur in dringenden Fällen. Warten Sie auf Ihre Kinder vor der Schule! - Schicken Sie ihr erkranktes Kind nicht zur Schule. Die Corona-Erkrankung äußert sich durch grippeähnliche Symptome. Klären Sie ab, ob es sich um eine einfache Erkältung handelt oder nicht. - Informieren Sie die Schule umgehend, wenn es einen bestätigten Fall von Coronavirus in Ihrem Umfeld gibt. Liebe Eltern und Kinder, es besteht kein Anlass zu übertriebener Sorge. All diese Maßnahmen dienen der Vorbeugung und dem Schutz. Je besser wir diese Dinge alle beachten, desto unwahrscheinlicher ist eine Ausbreitung des neuen Virus. Deshalb bitte ich um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit. Mit besten Grüßen Ch. Mikolajski Schulleiter …………………… bitte abtrennen und bis zum 11.3.20 an den Klassenleiter zurückgeben …………………… Ich habe von den Informationen zum Coronavirus Kenntnis genommen und werde sie beachten: Klasse/Name des Kindes: _________________________




Liebe Eltern, hier das 1.Update für die weitere Beschulung Ihrer Kinder nach den Osterferien. Ab 20.April findet bis zu den Sommerferien eine Notbetreuung für die Schüler*innen statt, deren Eltern zur systemrelevanten Personengruppe gehören. Ein entsprechendes Antragsformular für die Notbetreuung wird vom Senat überarbeitet und wahrscheinlich Montag oder Dienstag auf der Senatsseite veröffentlicht. Bitte bringen Sie Ihr Kind nicht ohne vorherige Anmeldung in die Schule, da sich auch das pädagogische Personal erst auf einen evtl. größeren Betreuungskreis einstellen muss. Die Schule muss die Räumlichkeiten dazu herrichten bzw. das Mittagessen für die Kinder ordern. Ab dem 4.Mai ist geplant, dass die Schüler*innen der 6.Klassen wieder in der Schule beschult werden. Sie werden in Kleingruppen in entsprechenden Räumen von 8 bis 13.30 Uhr unterrichtet. Ein Mittagessen wird es voraussichtlich nicht für diese Schüler*Innen geben. Es findet bis auf weiteres keine „Hortbetreuung“ statt. Alle anderen Schüler*innen werden wie gehabt „fernunterrichtet“.

Unterschrift: _______________________